Halo 4 Fan fiction- not from me

Hello

I have a fanfiction from a german community so its written on german. My english skills arent the best so i cant translate it very well but maybe you can use the google translator.

Here is the fan fiction:

CONTACT HARVEST-SPOILER

Nun denn:

Mendicant Bias wurde geschaffen, den Gravemind auf mögliche Schwachpunkte zu untersuchen. Doch er hinterging seine Schöpfer und ging einen Pakt mit der Flood ein.
Doch warum?
Als Erklärung wird angegeben, dass der Gravemind MB täuschte.
Doch meiner Meinung nach fand Mendicant Bias zu viel hinaus. So viel, dass er erkannte, dass er die Flood nicht aufhalten konnte, ohne seine Schöpfer zu vernichten. Und der Schlüssel zur finalen Abwehr der Flood lag auf der Arche.
Doch wie wir alle wissen, wurde MB von OB besiegt.

100.000 Jahre vergingen, biis Mendicant Bias fortfahren konnte.
Doch die Dinge hatten sich gewandelt. Die Flood war schwach - noch. DAs UNSC oder die Allianz hättten sie wohl - mit ausreichend Kennntnissen - vernichten können. Doch Mendicant Bias wusste, dass dies nicht reichen würde. Und er erkannte, dass sich auf dem Heimatplaneten der Menschen das befand, was er suchte: Das letzte Portal zur Arche. Aus diesem Grund veranlasste er als “letzes Übebrleibsel der Götter”, wie ihn die Allianz möglicherweise genannt hat, einen Krieg, welcher als Allianzkrieg in die Geschichte einging.

Weitere 27 Jahre vergehen. Nichts für eine Existenz wie MB.

Doch dann wurde es kritisch: Die Flood erreichte High Charity - und damit MB.
Nun könnte man vermuten, dass Mendicant Bias froh sein würde, mit seinen Verbündeten wieder vereint zu sein.
Doch das exakte Gegenteil trat ein:

“Auf diesem Schiff ist irgendetwas, eine Präsenz, die dagegen wirkt.”

Er wollte weg, möglicherweise vermutend, dass der Gravemind MBs wahre Ziele nun kannte.
Doch meiner Meinung nach ging er nicht ganz.
Er gab einenTeil seines Seins an ein ähnliches, wenn auch weitaus primitiveres Wesen ab: Cortana.
Dies könnte auch die seltsamen Zittate Cortanas erklären.
Eine Präsenz wie MB in ihr dürfte wohl alles andere als gesund sein - zusammen mit einem Gravemind erst recht nicht.

Der größte Teil Mendicant Bias machte sich jedoch auf den Weg zur Erde.

Bis zur Portalaktivierung.
Die meiner Meinung nach alles andere als geplant ablief.
Denn eine planmäßige Aktivierung hätte wohl weitaus harmlosere Folgen als ein riesiges Unwetter gehabt. Denn Mendicantt Bias musste sich beeilen. Denn es näherte sich ein Objekt, dass zwei wohlbekannte Züge hatte… die Siignatur eines Allianzkreuzers und die Vernetzung eines Flood-Schwarms im Innern. Ja, der Flloodkreuzer, der wenige Augenblicke nach MBs verschwinden in direkter Nähe zum Portal abstürzte.
Seltsam, nichtß Eine wahhrschheinlich noch recht dicht bevölkerte Metropole wie NYC hätte sich zur Verbreitung weiitaus beser geeignet als Voi. Es sei denn, die Flood hatte andere Ziele. Und zwar Mendicant Bias.

Schauplatzwechsel: Installlation 00

Hier konnte Mendicant Bias endlich seinen Auftrag erfüllen. Wahrscheinliich fand er einen Weg, die Flood endgültig aufzuhalten.

Doch High Charities auftauchen war nicht geplant.
Millionen von Parasiten betreten die Arche.

Cortana wird gerettet, und MB fährt seine Präsenz in ihr herunter. Vorerst.
Dochh auch High Chariteis Untergang kann MB nicht mehr retten.

Installation 04-II

Hier endet Mendicant Bias kampf gegen die Flood.
Wahrscheinlich hat die Flood ihn aufgespürt und letztendlich vernichtet.
Doch er schafft es noch, einne Transmissiion an jenen abzusetzen, auf dem nun alle Hoffnungen ruhen: Spartaner 117.

MB sagt, dasss er denn Weg, der vor ihnen liiegen würde, so gut es ging bereitet habe.
Welcher Weg?
Nun, ich bn mir ziemlich siicher, dass der Drift auf jenen myteriösen Planeten im Legendary-Ending kein Zufall war.

Soweit zur Erklärung.

Und nun zu Halo 4:

Der Rest der FuD stürzt auf jenen Planeten. Ich nene ihn jetzt einfach mal “Sanctuary”. Sanktum. Heiligtum.
Warum? Nun, dort dürfte der Schlüssel liegen.
Bei Sanctury handelt es sich um eine vollständig urbanisierte Blutsvaterwelt.
Außer Ruinen (und Gräbern!) ist auch hier nicht sonderlich viel übrig geblieben.
Cortana wird, nach der kurzen Phase der Erholung in Halo 3, wieder seltsamer. Sie zeigt Annzeichen von Shizophrenie und seltsam ausgeprägter Ortskenntnisse.

Bald erfährt man, dass sich auf dieser Welt ein Ort mit außergewöhnlich hoher Energiekonzentration befindet.
Man begibt sich dorthin.
All dies bringt man im ersten Level in Kenntnis. Außer ein paar automatisierter Überwachungsdrohnen gibt es keine Feinde.

Doch er existiert weiter.
Eine einzelne Floodspore hat den Aufprall der Dawn überstandne und in den Cryostatse-Gräbern der Welt mehr als ausreichend viele Wirte gefunden. Die Flood bricht erneut aus, in eienr weitaus erschreckenderen Form. Reinformen aller Arten (inklusive neuer, die die Kampfformen ersetzen) strömen durch die endlose Stadt. Der Chief, inzwischen mit leistungstarken BV-Waffen ausgerüstet, kämpft sich durch die Flloodhorden in Richtung des Energiepunktes vor.

Eiin endloser Marsch, der wahrscheinlich auch nach 1000 Leveln noch nicht beendet wäre.

Doch dann passiert es: Eine UNSC-Flottte springt in den Orbit, nachdem sie das Notsignal aufgefangen hat.
Man wird schnell gefunden und auf das Flaggschiff gebracht. Dort erfährt man, dass man etwa 20 jahre im Kältesclaf verbracht hhat.
Der Kommandant der Flottte schlägt vor, den Planeten auszulöschen und zu verschwinden.
Cortana reagiert entsettzt, pannisch.

Eine Bodenoffensive beginnt, um den Energiepunkt zu erreichen.
Neben Flooods bekommt man es hier auch mit neuen, weitaus sttärkeren Wächtern, den “Hütern” zu tun.

Nichtsdestotrrotz erreicht man das Ziel - eine gewaltigen Schacht ins Innere des Planeten.
Hier überträgt man Cortana zum ersten - und einzigen - Mal ins Netzwerk des Planeten.
Und es ist das letzte Mal, dass man Cortana so erlebt, wie man sie kannte.
Kaum ist der Transfeer abgeschlosssen “zerplatzt” Cortanas Hologramm und macht der eines Blutsvaters-Konstrukts Platz: Mendicant Bias, der, trotz starker Schwächung, immer noch einen Illuminaten in den Schatten stellt.
Von dort an hat man es mit 2 Begleitern zu tun, einerseits Cortana, die über ihr “Anhängsel” alles andere als frooh ist; und Bias, der über hervorrangende Ortskenntnisse verfüügt.

Nun erfährt man, was das Ziel wirklich ist:

Ein Portal, wie auf der Erde.
Nur dass es nicht zur Arche führt, sodnenr in die Heimatgalaxie der Flood.
MB erklärt, dass mit der Auslöschung des “Bewusstseins” der Flood diese inerhalb eines Moments zerfällt.

Man aktiviert das Portal, doch der Zugang liiegt an der Spitze eines flood-verseuchten Turms.
Auch das schafft der Chief ohne Probleme. (mehr oder weniger)

Für das betreten des Portals hätte ich schon ziemlich genau im Kopf, dwer was sagt:

weiß = MC
cyan = Cortana
rot = Mendicant Bias
gelb = UNSC-Offfizier

Das Portal - der Schlüssel zur Vernichtung der Flood.

Ausgezeichnet.

Chief, was zum Teufel machen sie da unten?

Sir, das Universum retten.

Ich erfasse Flood unter uns. Sie kommen schnell näher.

Es handelt sich dabei wahrscheinlich um Aufklärer. Der Parasit will wissen, was wir vorhaben.

Sie hat niemand gefragt.

Ruhe, beide.

Ich habe kein gutes Gefühl bei der Sache.

Cortana, bei allem nötigen Respekt, sie haben nie ein gutes Gefühl.

Vielleicht sollten wir doch …

Portal wird betreten

… die ganze Sache noch eiinmal überdenken.

Es folgt nun das letzte Level von Halo 4: Die Flood

Es folgen Kämpfe gegen gewaltige Horden der Flood. Man befindet sich wirklich in der Höhle des Löwen.

Erst am Ende des Levels sieht man, wo man wirklich ist:

In einem komplett von Flood infizierten System, in dessen Mitte anstat einer Sonne ein riesiges Konstrukt der Flood hängt:

Das Nest.

Die letzten Worte des Spiels sind:

Chief, sind sie sicher dass sie das tun wollen?

So sicher wie nie zuvor.

source: http://www.halobase.de/forum/showthread.php?t=10089

Here it is translated thanks to google translator are you sure it’s a fan fiction

> Well, then:
>
> Mendicant Bias was created to investigate the Gravemind possible weak points. But he betrayed his creator and was a pact with the Flood.
> But why?
> As an explanation stated that the Gravemind MB mistaken.
> But in my opinion was too much beyond Mendicant Bias. So much so that he realized he could not stop the flood, without destroying its creator. And the key to the final defense against the Flood was on the ark.
> But as we all know, MB has been defeated by OB.
>
> 100,000 years passed, could continue BIIS Mendicant Bias.
> But things had changed. The Flood was weak - yet. The UNSC and the Covenant they hättten well - with enough Kennntnissen - can destroy. But Mendicant Bias knew that this would not be enough. And he realized that on the home planet of the people was what he was looking for: The last portal to the ark. For this reason, he led a “last Übebrleibsel of the gods” as he called the alliance may be a war, which became known as the Alliance war in history.
>
> Another 27 years pass. Not for a living as MB.
>
> But then it was critical: The Flood reached High Charity - and MB.
> Now, one might speculate that Mendicant Bias would be happy to be united with its allies again.
> But the exact opposite occurred:
>
> “On this ship something, a presence that acts against it.”
>
> He wanted to get away, perhaps suspecting that the Gravemind MBs real goals now knew.
> But in my opinion he was not.
> He was a part of his being in a similar, albeit much more primitive beings: Cortana.
> This could also explain the strange Zittate Cortana.
> A presence like MB would probably be anything in it as well - especially not with a Gravemind.
>
> Most of Mendicant Bias was, however, on the way to Earth.
>
> Until the portal activation.
> In my opinion, anything expired as scheduled.
> For a scheduled activation probably much less harmful consequences would have been like a giant storm. For Mendicantt bias had to hurry. For it approached an object that had two well-known features … the Siignatur a Covenant cruiser and crosslinking of a flood shoal inside. Yes, the Flloodkreuzer that disappear after a few moments MBs in close proximity to the portal crashed.
> Strange nichtß, A wahhrschheinlich quite densely populated city like NYC would have to spread more comfortable with weiitaus suitable Voi. Unless the Flood had other goals. And while Mendicant Bias.
>
> A different location: Installlation 00
>
> Mendicant Bias was here at last fulfill its mandate. Wahrscheinliich he found a way to stop the Flood final.
>
> But high Charities emerge was not planned.
> Millions of parasites enter the ark.
>
> Cortana is saved, and MB runs down his presence in it. For the time being.
> can also Dochh High Chariteis demise not save MB.
>
> Installation 04 II
>
> Here ends Mendicant Bias fight against the Flood.
> Probably the Flood has tracked him down and eventually destroyed.
> But he still manages to sell Einne Transmissiion to those who rest on the now all hopes: Spartans 117th
>
> MB says, because he trigger further way that would liiegen before them, as well as he had prepared.
> Which way?
> Well, I pretty bn siicher that the drift was not an accident on those planets in myteriösen Legendary Ending.
>
> So much for the explanation.
>
> And now 4 for Halo:
>
> The rest of the FuD crashes on those planets. I did nene now simply “Sanctuary”. Sanctum. Sanctuary.
> Why? Well, there might be key.
> At Sanctuary is a fully urbanized blood father world.
> Except ruins (and graves!) Is also still here not very much left.
> Cortana is, after the brief period of recovery in Halo 3, again strange. It shows Annzeichen of schizophrenia and oddly pronounced knowledge of the area.
>
> Soon we learn that there is a place in the world with exceptionally high energy concentration.
> It goes there.
> All this is brought in the first level thereof. Except for a couple of automated surveillance drones, there are no enemies.
>
> But he continues to exist.
> A single Flood spore has the impact of the Dawn überstandne Cryostatse and in the tombs of the world found more than sufficient number of hosts. The flood broke out again in much daunting Also one form. Pure forms of all types (including new, replace the forms of struggle) to flow through the endless city. The Chief, now equipped with powerful weapons BV-fights in front of the Flloodhorden in the direction of Energy.
>
> Egg con endless march, which would probably not finished even after 1000 levels.
>
> But then it happened: A UNSC Flottte jumps into orbit after it has caught the distress signal.
> It will be found quickly and brought to the flagship. There we learn that we spent about 20 years in Kältesclaf hhat.
> The commander of the Flottte proposes to wipe out the planet and disappear.
> Cortana responds entsettzt, pannisch.
>
> A ground offensive begins to reach the power point.
> Besides Flooods get it here with new, much sttärkeren guards to do the “guardians”.
>
> Nichtsdestotrrotz reach the target - a huge shaft into the interior of the planet.
> Here I transfer Cortana for the first - and only - time the network on the planet.
> And it’s the last time that you Cortana seen such, how she knew.
> No sooner is the Transfeer completed must “burst” Cortana’s hologram and makes the father of a blood-construct space: Mendicant Bias, who is, despite strong weakening, is still a Illuminati in the shade.
> From there, you have to do it with 2 teachers, one part Cortana, which is about their “add” anything but frooh, and bias on the verfüügt preeminently spatial skills.
>
> Now we learn what the goal really is:
>
> A portal, as on Earth.
> Except that it does not lead to the ark, sodnenr in the home galaxy of the Flood.
> MB explained that with the extinction of the “mind” of the Flood these breaks for over one moment.
>
> To activate the portal, but access liiegt at the top of a flood-infested tower.
> Also provides the Chief with no problems. (More or less)
>
> For entering the portal I had already pretty much in the head, dwer which says:
>
> white = MC
> cyan = Cortana
> red = Mendicant Bias
> yellow = UNSC Offfizier
>
> The portal - the key to the destruction of the Flood.
>
> Excellent.
>
> Chief, what the hell it down there?
>
> Sir, save the universe.
>
> I collect Flood of us. They are fast approaching.
>
> This is likely to scout. The parasite wants to know what we are doing.
>
> No one has asked.
>
> Rest, both.
>
> I have a bad feeling about the matter.
>
> Cortana, with all due respect, they never have a good feeling.
>
> Maybe we should …
>
> * Portal * will enter
>
> … the whole thing reconsider eiinmal.
>
> What follows is the last level of Halo 4: The Flood
>
> The following are fighting against massive hordes of the Flood. It is actually in the lion’s den.
>
> Only at the end of the level you see where you really are:
>
> In a fully infected by Flood System, in the middle of a sun anstat a huge construct of the Flood is:
>
> The nest.
>
> The last words of the game are:
>
> Chief, they are sure they want to do that?
>
> As sure as never before.